Naturpark mit Weitblick

Vom bunten Rheintal bis in den grünen Westerwald

Naturpark erleben

Wandern, Radfahren, Klettern und kulturelles Erleben

Naturpark schützen

Lebensraum für Pflanzen und Tiere

Naturpark verstehen

Natur mit allen Sinnen erfahren

Naturpark genießen

Gutes aus der Region

Neuigkeiten/Presse

Hierzu wurde bereits der Meilerplatz mit schwerem Gerät planiert, Bäume gefällt und das benötigte Holz in große Scheite gespalten.

Diese Scheite werden zum Anlegen des Meilers benötigt, der kegelförmig errichtet wird. Durch ein Dach aus trockenen Tannenästen beziehungsweise Laub und Erde wird der Meiler luftdicht verschlossen.

An vielen Abenden verbringen die Mitglieder des VVH ihre Abende beim gemeinsamen Aufbau.

Das Holz muss herbei geschafft und aufgestapelt werden, die Form des Meilers beachtet werden, andere sägen die vom Förster freigegebenen Bäume in passende Meterstücke, andere spalten diese in Viertel und wieder andere räumen die anfallenden Äste beiseite. So vergeht die Zeit und der Meiler hat mittlerweile seine Höhe von circa 3,50 m erreicht.

Der Meiler soll veranschaulichen, wie durch die Meiler-Verkohlung Holzkohle erzeugt wird. Gefördert wird die Maßnahme vom Naturpark Rhein Westerwald und dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF). 

Ansichten

Übersichtskarte Naturpark