Feuersalamander, Leder-Laufkäfer, Schnurfüßer: Herbstliche Entdeckertouren im Kehlbachtal

Die Klassen 4a und 4 b der Grundschule St. Georg in Irlich nutzten das Angebot des Naturparks Rhein Westerwald und begaben sich Anfang November auf Entdeckertour ins Kehlbachtal.

Nach dem langen Fußweg von der Grundschule zum alten Sportplatz in Feldkirchen wurden die neugierigen Forscher zunächst mit „Naturpark-Entdecker Westen“ ausgestattet. Diese Westen sind mit wichtigen Exkursionsmaterialien bestückt und ermöglichen den Kindern auf eigene Faust die Natur zu entdecken und sich dabei zu fühlen wie ein echter Abenteurer.
Nach Besprechung des Forschungsauftrages starteten die begeisterten Kinder ihre Tour. Über den Rheinsteig führte der Weg in das bewaldete Kehlbachtal, an dessen Hänge es viel zu entdecken gab.


Der Waldboden, abgestorbene Bäume, Baumrinde und Felsen wurden mit der großen Lupe genau untersucht. Ein besonderes Interesse der Forscher galt den tierischen Waldbewohnern, die auch noch im November aktiv sind. Käfer, Larven, Schnecken und Kellerasseln, Weberknechte ... alles wurde in den Becherlupen gesammelt und genau betrachtet. Mutige Forscher nutzten den Insektensauger um die kleinsten Waldbewohner in das Beobachtungsglas zu saugen.


Aufregung entstand beim Forscherteam, als ein großer Feuersalamander unter dem Laub am Waldboden entdeckt wurde. Das ca. 20 cm große, auffällig gefleckte Amphib hatte sich noch nicht ins Winterquartier zurückgezogen. Die Kinder lernten schnell, dass Feuersalamander nicht angefasst werden und konnten beobachten, wie sich das Tier unter das feuchte Laub erneut verkroch.


Mit Hilfe einer Laubstreuleiter, bei der der Waldboden in vier gleiche Kassetten unterteilt wird, lernten die Teilnehmer die Bodenhorizonte des Waldes und deren unterschiedlichen Zersetzungsstadien kennen. Die Höhe der Horizonte wurde gemessen und die Ergebnisse im Notizblock aufgeschrieben oder gezeichnet.


Zum Abschluss der Forschertour wurden die Beobachtungsgläser geleert und die Funde besprochen.
Beim eigenständigen Beobachten und Untersuchen verging die Zeit trotz des kalten und feuchten Wetters viel zu schnell. Nach Verteilung der Entdeckerbutton ging es wieder zurück in die Schule, wo der ereignisreiche Vormittag für die Kinder endete.


Die Entdeckertouren werden vom Naturpark-Rhein Westerwald kostenlos angeboten und von der Geschäftsführerin, Frau Schröer begleitet. Die Westen wurden beim Verband deutscher Naturparke entwickelt und eignen sich besonders für den Einsatz in Kindertagesstätten (Vorschulkinder) und Schulen (1.-6. Schuljahr). Mit Hilfe kleiner Forscheraufträge zu verschiedenen Themen werden die Teilnehmer zum selbstständigen Forschen und Entdecken angeregt. Der Anspruch und Forscherauftrag richtet sich nach dem Alter der Zielgruppe.


Terminabsprachen und nähere Informationen erhalten sie unter www.naturpark-rhein-westerwald.de oder Telefon 02631-9566036.


Bildnachweise: siehe beigefügtes Foto
Klasse 4b der Grundschule St.Georg in Irlich, mit Herrn Römer und Frau Schröer vom Naturpark

< Zurück zur Übersicht

Naturpark Kalender - Alle Veranstaltungen

17
17.12.2017 - Krippen in Waldbreitbach
Krippen in Waldbreitbach Geschichtskundige Führung und Erklärung der Krippen,...
mehr...
17.12.2017 - Weihnachtsbäume zum Selbstschlagen
Weihnachtsbäume zum Selbstaussuchen und Selbstschlagen rund um den Beulenberg i...
mehr...