Naturpark Rhein Westerwald blickt positiv ins Jahr 2017

Mitgliederversammlung im Zeichen der Verabschiedung des Beisitzers Kurt Milad

„Ein ereignisreiches Jahr hat der Naturpark Rhein-Westerwald seit seiner letzten Mitgliederversammlung durchlebt“ so Isabelle Fürstin zu Wied, die Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald auf der Mitgliederversammlung in Daufenbach.

Neben der erfolgreichen Projekt- und Verwaltungsarbeit galt es im Herbst die Geschäftsführerstelle des Vereins neu zu besetzen. Seit Mitte November ist Frau Irmgard Schröer (Dipl.-Ing. Landespflege) hauptamtlich für den Verein tätig.

In 2016 konnten im Naturpark zahlreiche Projekte mit unterschiedlichen Handlungsschwerpunkten erfolgreich abgeschlossen werden. Mit Landesmitteln wurden in unterschiedlichen Mitgliedsgemeinden Projekte zur Sicherung der biologischen Vielfalt, Projekte zur naturnahen und naturverträglichen Erholung sowie Angebote für Bildung und Information zur Natur und Landschaft gefördert. Hervorzuheben sind Maßnahmen wie die Errichtung eines Informationsstandes und eines Rast- und Ruheplatzes am Rad- und Wanderweg „Puderbacher Land“ in Linkenbach sowie die Durchführung eines Regionalforums unter Schirmherrschaft der Umweltministerin Ulrike Höfken im November in Waldbreitbach.

Anfang Juni trafen sich die Vorsitzenden und Geschäftsführer aller Naturparke von Rheinland Pfalz zu einem Zukunftsgespräch in Neuwied. Neben der Festlegung der allgemeinen Ziele für die Naturparke wurde eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben, bei der eine gerechtere Umverteilung der Fördermittel des Landes beschlossen wurde, wovon auch der Naturpark Rhein Westerwald profitiert.

Die Geschäftsführerin, Irmgard Schröer, blickt positiv auf das Jahr 2017: „Durch die erhöhten Fördermittel können wir in diesem Jahr viele Projekte mit unterschiedlichen Handlungsschwerpunkten umsetzen“. Beispielhaft sind die Schaffung von besonderen Ruhebereichen und Informationspunkten sowie Biotoppflegemaßnahmen zu nennen. Im Bereich der Umweltbildung möchte sich der Naturpark künftig wieder stärker engagieren und bietet mit den Entdeckertouren informative Exkursionen für Grund- und Vorschulkinder an. Das im Internet veröffentlichte neue Jahresprogramm „Der Natur auf der Spur“ 2017 wurde in Kooperation mit dem Forstamt Dierdorf heraus gegeben und hält zahlreiche spannende Naturerlebnisangebote für alle Altersgruppen bereit.

Nach dem Kassenbericht für 2016 und dem Beschluss des Haushaltsplans 2017 standen Neuwahlen der Beisitzer im Vorstand an.

Die Vorsitzende Fürstin zu Wied bedankte sich bei den ausscheidenden Beisitzern. Herr Grüber war 6 Jahre Beisitzer im Vorstand des Naturparks.

„Herrn Milad gilt ein besonderer Dank für sein Engagement. Er hat sich seit 1986 also seit über 30 Jahren für die Belange des Naturparks eingesetzt. Während dieser Zeit hat er sein breit gefächertes, fachliches Wissen in Sachen Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Naturschutz in die Vorstandsarbeit eingebracht und die Arbeit des Vereins unterstützt. Sein Interesse für die Region, für die Umwelt und Natur spiegelt sich in der Mitgliedschaft in unterschiedlichsten Gremien und Aktionsgruppen wieder“. Für seine herausragenden Einsatz erhielt Herr Milad 1998 und 2009 vom Land den „Ehrenpreis für Naturschutzmaßnahmen“ und 2011 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.
Als neue Beisitzer wurden Herr Karsten Fehr (Bürgermeister Verbandsgemeinde Unkel) und Herr Uwe Hoffmann (Leiter des Forstamtes Dierdorf ) gewählt. Neuer Rechnungsprüfer ist Volker Mendel (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Puderbach).

Nach den Vereinsformalien referierte Frau Anja Hoffmann , Projektmanagerin Tourismus der Wirtschaftsförderung im Landkreis Neuwied GmbH zum Thema Tourismus im Landkreis Neuwied. Sie machte aufmerksam, auf die Schätze vor der eigenen Haustür. Mit der Darstellung der außergewöhnlichen Naturlandschaft, der zahlreichen und sehr attraktiven touristischen Ziele sowie der vielfältigen touristischen Angebote möchte sie die Menschen vor Ort, für die schöne Region begeistern. Für die weitere touristische Entwicklung ist die enge Zusammenarbeit mit dem Naturpark hervor zu heben.

Angesteckt von ihrer Begeisterung für die Region blicken die Teilnehmer auf ein spannendes Jahr 2017 im Naturpark Rhein-Westerwald.

< Zurück zur Übersicht

Naturpark Kalender - Alle Veranstaltungen

17
17.12.2017 - Krippen in Waldbreitbach
Krippen in Waldbreitbach Geschichtskundige Führung und Erklärung der Krippen,...
mehr...
17.12.2017 - Weihnachtsbäume zum Selbstschlagen
Weihnachtsbäume zum Selbstaussuchen und Selbstschlagen rund um den Beulenberg i...
mehr...